vfm Versicherungs- & Finanzmanagement GmbH


vfm wurde von ASSEKURATA im Maklerverbund-Rating mit der Bestnote 'exzellent' beurteilt!
vfm wurde von ASSEKURATA im Maklerverbund-Rating mit der
Bestnote "exzellent" beurteilt!
vfm wurde 2010 als einer der 100 innovativsten Mittelständler Deutschlands ausgezeichnet
vfm wurde 2010 als einer der 100 innovativsten Mittelständler Deutschlands ausgezeichnet.
Wir sind Mitglied im Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute e. V.!
Wir sind Mitglied im Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute e. V.!

Kleine Gefälligkeiten erhalten die Freundschaft, oder?!

Umzug

Die Blumen gießen, das Haustier füttern oder beim Umzug Kartons schleppen – unter Freunden und Nachbarn hilft man sich doch gerne gegenseitig aus. Doch was ist, wenn etwas beschädigt wird, ein Missgeschick oder gar ein Unfall passiert? Damit solche Ereignisse keine Belastungsprobe für Ihre Freundschaft werden, sollte man bestens vorbereitet sein.

Grundsätzlich muss laut Bürgerlichem Gesetzbuch der Verursacher (sofern man ihm ein Verschulden nachweisen kann) für den entstandenen Schaden einstehen. Im Falle der Hilfsbereitschaft unter Freunden macht das Gesetz bei leichter Fahrlässigkeit allerdings eine Ausnahme. So muss der Schädiger nicht für Schäde,n die fahrlässig passieren, einstehen, da sonst die Hilfsbereitschaft in Deutschland sehr stark eingeschränkt werden würde.
Folglich haftet der private Umzugshelfer beispielsweise nicht für den zerbrochenen Spiegel, sofern ihm dieser aufgrund leichter Fahrlässigkeit zu Bruch geht. Um Ihrem Freund Unannehmlichkeiten und Kosten zu ersparen, können diese sog. Gefälligkeitsschäden im Rahmen einer guten Privathaftpflichtversicherung eingeschlossen werden.

Anders sieht es aus, wenn der freundliche Helfer nach dem Blumengießen die Tür nicht absperrt, sondern nur zuzieht. Hier kann es durchaus passieren, dass bei einem Einbruchdiebstahl der Hausratversicherer sich auf die sog. grobe Fahrlässigkeit beruft und den Schaden anteilig kürzt.
Hier können evtl. sog. Regressforderungen auf den Helfer seitens des Versicherers zukommen, daher zeigt sich auch hier, dass eine private Haftpflichtversicherung ein “Muss” ist!
Um einer Kürzung der Versicherungsleistung vorzubeugen, empfiehlt es sich auch hier auf qualitativ hochwertige Tarife zu setzen, die auf den Einwand der groben Fahrlässigkeit verzichten!

Auch bei der Beaufsichtigung des Nachbarkindes handelt es sich um eine Gefälligkeit. Verletzen Sie Ihre Aufsichtspflicht und das Kind verursacht währenddessen einen Schaden, dann kommt dafür Ihre private Haftpflichtversicherung auf.

Sie sehen, dass eine gut gemeinte Sache oftmals Schwierigkeiten mit sich bringen kann. Wer also gerne Nachbarn, Freunden oder Verwandten hilft, ist mit einem entsprechenden Versicherungsschutz durchaus gut beraten. Sprechen Sie uns an.

Facebook