vfm Versicherungs- & Finanzmanagement GmbH

Rentenversicherung

Der dritte Lebensabschnitt bietet Ihnen die Chancen, sich Wünsche zu erfüllen, die heute vielleicht zu kurz kommen. Sie werden im Alter mehr Zeit haben als heute. Das heißt aber nicht, dass Sie weniger Geld brauchen werden – eher das Gegenteil wird der Fall sein.

Ein 65-Jähriger erhält nach 48 Berufsjahren, in denen er stets in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt hat (Verdienst bis zur Beitragsbemessungsgrenze), rund 43 Prozent seines letzten Bruttoeinkommens als Rente. Da nur noch ein sehr geringer Bruchteil unserer Bevölkerung die Kriterien des sogenannten “Eckrentners” erreicht, dürfte der angegebene Prozentsatz in den allermeisten Fällen geringer ausfallen. Um den gewohnten Lebensstandard jedoch auch im Ruhestand halten zu können, liegt das empfohlene individuelle Vorsorgeziel beim aktuellen Nettoeinkommen.

Als Grundversorgung wird die gesetzliche Rente vielleicht noch reichen; doch wer mehr von seinem dritten Lebensabschnitt erwartet, muss privat vorsorgen. Denn die Situation verschlechtert sich durch die demographische Entwicklung weiter. Immer weniger junge Menschen müssen für immer mehr Rentner aufkommen.

Ein möglicher Zusatzbaustein ist die so genannte Hinterbliebenenrente: Der hinterbliebene Partner erhält eine Rente, und zwar lebenslang. Damit ist ihm ein garantiertes Zusatzeinkommen sicher, um die Versorgung der Familie zu gewährleisten. Die Höhe der Rentenzahlungen kann bei Vertragsabschluss individuell festgelegt werden.

Um die Hinterbliebenen zum Beispiel gegen hohe Kreditschulden abzusichern, kann auch eine einmalige Kapitalzahlung gewählt werden (“Kapital bei Tod“).

Altersvorsorge ist ein Teil Ihrer Lebensplanung. – Beginnen Sie heute damit.

Weitere Informationen: